Geschrieben am

Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen!

Vattenfall will dieses Jahr sein Braunkohlerevier verkaufen. Wir  von Ende Gelände (https://www.ende-gelaende.org/de/) möchten ihnen das Geschäft vermiesen, damit die Kohlegruben endlich dicht gemacht werden.
Lausitz-Camp.jpeg
Die Bundesregierung denkt nicht daran einen Kohlausstieg in die Wege zu leiten trotz des Beschlusses der Klimakonferenz in Paris, den Klimawandel auf 1,5 Grad zu begrenzen. Zeit zu handeln und den Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen. Beim Atomausstieg hats auch geklappt, jetzt nehmen wir uns die dreckige Braunkohle vor.
Im letzten Jahr waren wir mit 1500 Menschen im Rheinland unterwegs und haben dort die Bagger blockiert. Diesmal geht es in die Lausitz. Wer nicht Pfingsten (12.-16.05) auf dem Bagger sitzen will kann auch an Workshops auf dem Klimacamp (https://www.lausitzcamp.info/) teilnehmen (9.-16.05) oder sich am Pfingstsamstag (15.05.) an der solidarischen Anti-Kohle Demo am Tagebaurand beteiligen.
Für Kinderbetreuung beim Camp und während der Aktion ist gesorgt!
INFOVERANSTALTUNGEN:
20. April, 18.00 Uhr, Uni Kassel, Hopla (Nora-Platiel Str. 6, R 0210)
4. Mai, 19.00 Uhr, Kurbad Jungborn (Sternstr. 20)
BUS:
Do, 12.5., 11.00 Uhr KS Bhf-Wilhelmshöhe oder
12.00 Uhr GÖ ZOB am Hbf (Fernbushaltest.).
Treffpunkt 1⁄2 Stunde vor Abfahrt!
Info + Bustickets: 01578 378 40 04 oder
kassel_endegelaende-mobi@riseup.net
AKTIONSTRAINING in Marburg:
26. April, 14.00 – 18.00 Uhr, Trauma im g-Werk
(Afföllerwiesen 3a, 35039 Marburg, 5 min vom MR-Hbf)